STEINHEIL Casca II 

Steinheil Casca II

STEINHEIL Casca II
© Leicashop Wien
 

 

Zur Kamera:
  

   Stellen Sie sich eine Kleinbildkamera mit Messsucher vor, durch den Sie das Motiv in natürlicher Größe erblicken, mit verstellbaren eingespiegelten Sucherrahmen im Sucher für 50, 85 und 135 mm Brennweite, mit Wechselobjektiven mit Schnellanschluss, mit Schlitzverschluss von 1/2 - 1/500 Sekunde, mit aufklappbarer Rückwand für einfachen Filmwechsel, mit einer klaren, auch dem heutigen Geschmack entsprechenden Form - und vergleichen Sie mit einer Schraubleica von 1948 mit winzigem Sucher, getrennten Entfernungsmessereinblick und verwursteltem Filmeinlegen. Stellen Sie sich das alles vor? Alle diese Eigenschaften besitzt die oben abgebildete Kamera der Firma C. A. Steinheil & Söhne GmbH schon 1948. 
   Warum Sie noch nie eine Casca II im Gebrauchthandel gesehen haben? Warum Sie über die Kamera so wenig in Erfahrung brachten? Weil die Casca II und das in mehrfacher Hinsicht vereinfachte Modell Casca I ohne Entfernungsmesser insgesamt in weniger als 1.000 Stück erzeugt wurden, die großteils gar nicht in den regulären Handel gelangten. Leitz soll nämlich behauptet haben, sagen die einen, der Verschluss sei von der Leica abgekupfert und machte die Verletzung einschlägiger Patentrechte geltend; Steinheil ließ es auf keinen Rechtsstreit ankommen und beschränkte sich in Zukunft auf die Produkton von (ausgezeichneten) Objektiven. Die anderen sagen, die Kamera sei zu teuer in der Herstellung gewesen und das Interesse der Käufer zu gering (1948 hatte man in Deutschland andere Sorgen als den Kauf einer neuen Kamera).
   Wie auch immer, heute ist die Casca II als seltene Kamera mit für die frühe Nachkriegszeit herausragenden Eigenschaften eine bei Sammlern gesuchte Kamera, die in schönem Zustand hohe Preise erzielt. Die abgebildete Kamera wurde 1949 erzeugt und kostet im heutigen Zustand A/B um die US$ 1.900.-. Gelegentlich ist die Casca II jedoch auch für weniger Geld zu erhalten. Sie kommt so selten auf den Markt, dass es schwierig ist, einen Durchschnittspreis festzustellen.

Technische Daten der Steinheil Casca II:


   Messsucher im Abbildungsmaßstab 1:1, mit Leuchtrahmen, mit Schlitzverschluss mit Verschlusszeiten von 1/2 - 1/100 Sekunde + B. Einstellung der Verschlusszeiten durch Schieber (!) auf der Rückseite der Kamera, Zwischenzeiten möglich! Wechselobjektive von 35 - 135 mm von Steinheil, Sucherrahmen für 50, 85 und 135 mm Brennweite im Sucher eingespiegelt, für Weitwinkelobjektiv mit Brennweite 35 mm Aufstecksucher vorgesehen, mit Parallaxenausgleich, alle Wechselobjektive mit Entfernungsmesser gekuppelt, mit Schnellanschluss (kein Schraubgewinde, aber auch kein Bajonett), schneller Filmwechsel durch nach oben (!) aufklappbare Rückwand.

Zuletzt geändert am 10. März 2014

Falls Sie Fragen haben: peter@lausch.com

Ich bin kein Händler. Ich verkaufe nichts, ich kaufe nichts.

 Hinauf